Nordirak: 15 Jahre Halabja

24. June 2006 - 01:01

Am 16. März 1988 attackierte die irakische Armee die kurdische Stadt Halbja. 5.000 Menschen verloren ihr Leben, weitere 10.000 wurden verletzt.

Länge 3:48

Manuskript

Nordirak: Kurden fühlen sich schutzlos

- 00:58

Mit wachsender Kriegsgefahr versuchen sich auch die Kurden auf einen humanitären Notfall vorzubreiten. Obwohl die Gefahr, Schauplatz von Kampfhandlungen zu werden, hier sehr hoch ist, sind die Möglichkeiten, Vorbereitungen zu treffen, sehr eingeschränkt.

Länge 4:29

Manuskript

Nordirak: Die militärische Rolle der Kurden

- 00:53

Die Kurden im Norden des Irak verfügen über eine Partisanentruppe von geschätzten 40 bis 50.000 Mann. Sie haben Erfahrungen im Kampf gegen die irakische Armee, kennen das Gelände, und obwohl sie keine schweren Waffen besitzen sind sie gut ausgebildet.

Dennoch scheinen die USA trotz aller öffentlichen Erklärungen kein rechtes Interesse an einer Kooperation mit der Peschmerga zu besitzen.

Länge 4:46

Manuskript

Nordirak: Der Aufstieg des Dinar

- 00:49

Der Dinar ist in weniger als 10 Tagen um rund 20 Prozent an Wert gestiegen. Solch ein Kurssprung ist erstaunlich genug, aber noch überraschender ist, dass eine Währung steigt, wenn dem Land ein Krieg droht. Aber genau die Erwartung eines Krieges zwischen den USA und Saddam Hussein ist der Grund, so die Geldwechsler, warum es mit dem Dinar steil aufwärts geht.

Länge 3:23

Manuskript

Irak: Besuch an der Waffenstillstandslinie

- 00:45

Die Grenze zwischen dem von den Kurden kontrollierten Teil des Iraks im Norden und dem nach wie vor von Saddam Hussein regierten Teil im Süden ist nicht viel mehr als eine Vereinbarung. Es existieren weder offizielle Markierungen noch Grenzanlagen.

Länge 3:54

Manuskript