Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/www/web92/html/mebb/blog/wp-content/plugins/pearcachelite.php on line 593

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/www/web92/html/mebb/blog/wp-content/plugins/pearcachelite.php on line 596

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/www/web92/html/mebb/blog/wp-content/plugins/sem-recent-posts/sem-recent-posts.php on line 942
Iran-Krise » Blog Archiv » Israel bekommt Ministerium für “strategische Bedrohungen”

Israel bekommt Ministerium für “strategische Bedrohungen”


Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /home/www/web92/html/mebb/blog/wp-content/plugins/text-replace.php on line 45

Israel hat seid heute ein eigenes Ministerium, das sich mit den „strategischen Bedrohungen” beschäftigen soll, denen sich das Land ausgesetzt fühlt.

The ministry will be responsible “for coordination between the different bodies regarding the different strategic threats Israel is facing,” most notably Iran’s nuclear programme, which the Jewish state and the United States believe is aimed at acquiring a nuclear bomb, despite Tehran’s denials. (AFP)

Chef des neuen Ministeriums soll der Ultra-Nationalist Avigdor Liebermann werden, dessen Yisrael Beitenu Partei im Oktober dieses Jahres der Regierungskoalition von Premierminister Ehud Olmert betrat. Liebermann ist für seine radikalen anti-palästinensischen und anti-arabischen Positionen berüchtigt.

Israel sieht das iranische Atomprogramm seit langem als die größte Bedrohung seiner eigenen Sicherheit an. Olmert hat in den letzten Monaten die westlichen Staaten immer wieder gedrängt, alles in ihren Möglichkeiten stehende zu unternehmen, um Teheran davon abzuhalten, in den Besitz der Technologie zum Bau einer Atombombe zu kommen.

Ob Liebermann mit dem neuen Amt auf einen unbedeutenden Posten abgeschoben werden oder ob eine aggressivere Politik gegenüber dem Iran geplant ist, bleibt abzuwarten.

Kommentare

Es ist kein Kommentar vorhanden. Kommentar hinzufügen!

Kommentar schreiben

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.